Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ostseebad Nienhagen Gespensterwald

Am Hauptstrand von Ostseebad Nienhagen wurden zuletzt im Herbst 2002 die 11 Buhnen im Auftrag des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) repariert. Die Kosten trug das Land Mecklenburg-Vorpommern. Die damals verwendeten Kiefernstämme halten aber nur eine begrenzte Zeit.

 

 

 

Ostseebad Nienhagen: 11 Buhnen am Hauptstrand Ostseebad Nienhagen: Buhnenbau im Jahr 2002 Ostseebad Nienhagen: Buhnenbau im Jahre 2002

Inzwischen hat der Zahn der Zeit an ihnen genagt - oder besser gesagt der Schiffsbohrwurm (lateinisch Teredo navalis).

Ostseebad Nienhagen: Defekte Buhnen im Jahre 2020 Ostseebad Nienhagen: Defekte Buhnen im Jahr 2020

Auch die damals gesetzen Test-Pfähle aus verschiedenen alternativen Materialien wie Stahlbeton und Kunststoff sind inzwischen wieder gänzlich verschwunden.

Ostseebad Nienhagen: Test-Buhnen Ostseebad Nienhagen: Test-Buhnen bei stürmischer Ostsee  Ostseebad Nienhagen: Test-Buhnen bei ruhiger Ostsee

 

 

 

 

 

Von Mitte September bis Ende Oktober 2020 soll nun erneut eine Reparatur der geschädigten Buhnen durch das Land Mecklenburg-Vorpommern erfolgen. Dieses Mal sollen Stämme von Eukalyptus-Bäumen zum Einsatz kommen. Diese sind gegen den Schiffsbohrwurm resistenter, dafür aber auch teurer, da sie aus Übersee importiert werden müssen.
Die Kosten für die Sanierung der Buhnen werden auf ca. 200 000 € geschätzt und werden wiederum vollständig vom Land Mecklenburg-Vorpommern getragen, das für die Belange des Küstenschutzes an der Ostseeküste von Mecklenburg-Vorpommern zuständig ist.

 

Inzwischen wurden 469 Buhnenpfähle aus Eukalyptusholz im Ostseebad Nienhagen angeliefert und im Gespensterwald zwischengelagert. Die rot bzw. gelb markierten Pfähle sind 3 bzw. 4 m lang.

Ostseebad Nienhagen: Buhnenpfähle liegen zur Reparatur bereit Ostseebad Nienhagen: Buhnenpfähle liegen bereit 

 

 

 

 

Am 16. September sind die Arbeiten an der Reparatur der Buhnen angelaufen. Ausgeführt werden sie von der Firma Colcrete - von Essen GmbH & Co. KG mit Standorten in Rastede und Ueckermünde. Es werden die im Strandbereich verbauten Pfähle, die noch aus Kiefernholz bestehen, entfernt und durch Pfähle aus Eukalyptusholz ersetzt.
Außerdem sollen Pfähle im Wasserbereich der Buhnen ersetzt werden.

Ostseebad Nienhagen Logo der Firma Colcrete - von Essen GmbH Ostseebad Nienhagen: Reparatur der Buhnen

 

 

 

 

 


Hintergrund:

Der staatliche Küstenschutz basiert auf dem Wassergesetz des Landes Mecklenburg-Vorpommern (LWaG). Es legt fest, daß die im Zusammenhang bebauten Gebiete vor Hochwasser (Überflutung) zu schützen sind und dass dies eine öffentliche (staatliche) Aufgabe ist:

§ 83 Küstenschutz

(1) Der Schutz der Küsten durch den Bau, die Unterhaltung und Wiederherstellung von See-, Bodden- und Haffdeichen (Deiche), Buhnen, Deckwerken und von anderen technischen Einrichtungen und Maßnahmen, einschließlich biologischer Maßnahmen, sowie durch die Sicherung, Erhaltung und Wiederherstellung der seewärtigen Dünen und des Strandes (Küstenschutz) ist eine öffentliche Aufgabe. Sie begründet keinen Rechtsanspruch Dritter. Die Pflicht zur Sicherung der Küsten erstreckt sich auf den Schutz von im Zusammenhang bebauten Gebieten.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ostseebad Nienhagen: Nienhagen News (Gespensterwald)

Die Mehrheit der Gemeindevertreter von Ostseebad Nienhagen unterstützt das Vorhaben, an der östlichen Seite des Hauptstrandes weitere 12 Buhnen mit einer Länge von jeweils 100 m zu errichten. Ziel dieses Vorhabens soll es sein, den Strand in östlicher Richtung zu verbreitern und so mehr Platz für die Besucher des Nienhäger Strandes zu schaffen.

Ostseebad Nienhagen: Geplanter Neubau von 12 Buhnen in östlicher Richtung

Auf der Sitzung der Gemeindevertretung am 30. Juli 2020 wurde dazu ein Beschluß mit den Stimmen der CDU und SPD gefaßt.

Der Beschluß besagt, dass das Ingenieurbüro b&o Ingenieure, Friedensallee 23, 22765 Hamburg mit den Leistungsphasen 1 und 2 (Kosten: 25882,95 €) beauftragt werden soll.


Gemeindevertreter Wolfgang Lange (BIG) gab in der Beratung zu diesem Punkt zu bedenken, daß auf die Gemeinde auch hohe Folgekosten für die Erhaltung/Reparatur der Buhnen zu kommen würden. Darauf entgegnete Bürgermeister Uwe Kahl (CDU), daß die fertigen Buhnen vom Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU MM) als Eigentum übernommen und damit für die Gemeinde Ostseebad Nienhagen keinerlei Folgekosten auftreten werden.

Die Gemeindevertreter von BIG/Linke und Grüne stimmten gegen diesen Beschluß. Damit wurde dieser mit 8 Ja-Stimmen und 4 Nein-Stimmen angenommen. Gemeindevertreterin Vivian Kersten (BIG) war nicht anwesend.

Hintergrund:

Die Kosten für den Bau einer Buhne werden auf ca. 100000,00 € geschätzt. Damit werden sich die Kosten für die Bürger der Gemeinde Ostseebad Nienhagen auf ca. 1,2 Mio € belaufen. Ob es für dieses Projekt Fördermittel geben wird, ist mehr als unklar.

Unklar ist auch, ob das Projekt überhaupt genehmigungsfähig ist.

Welche Meinung haben Sie zu diesem Vorhaben? Welche Argumente gibt es aus Ihrer Sicht dafür und dagegen? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Bitte nehmen auch Sie an unserer anonymen Meinungsumfrage teil.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Schwalben in Ostseebad Nienhagen... und doch ist sie ein deutliches Zeichen, dass die warme Jahreszeit unmittelbar bevorsteht.

In den letzten Jahren wurden die ersten Schwalben an folgenden Tagen im Ostsebad Nienhagen gesichtet:

17. April 2016: Die erste Schwalbe ist im Ostseebad Nienhagen angekommen und erholt sich erst einmal nach ihrer langen Reise von Afrika nach Mecklenburg-Vorpommern.

09. April 2017: Die Schwalben sind nach Ostseebad Nienhagen zurück gekehrt.

17. April 2018: Die erste Schwalbe wurde im Ostseebad Nienhagen gesichtet, 2 Wochen später als im Jahr 2017 und am selben Datum wie 2016.

19. April 2019: Die erste Schwalbe wurde im Ostseebad Nienhagen beobachtet.

16. April 2020: Im Ostseebad Nienhagen ist die erste Schwalbe angekommen.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ostseebad Nienhagen GespensterwaldAuf der Sitzung der Gemeindevertretung Ostseebad Nienhagen am 23. Januar 2020 wurde der Haushaltsplan für das Jahr 2020 beschlossen. Er sieht u.a. die Erhöhung der Hebesätze für die Gewerbesteuer und die Grundsteuer A und B vor.

 

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Ostseebad Nienhagen GespensterwaldVor wenigen Tagen pflanzte der Verein für Natur- und Umweltschutz Ostseebad Nienhagen (NUN) Obstbäume, für die Bürger Geld gespendet hatten und eine Baumpatenschaft übernommen hatten.
Leider wurde nun von einem dieser Bäume mutwillig die gesamte Baumkrone abgebrochen:

Verein NUN Obstbaum mit abgebrochener Krone

Anzeige: